Die CIA löscht aus Versehen einen 6’700 seitigen Folterbericht!

Da behauptet die CIA tatsächlich, das sie leider den 6’700 seitigen Bericht über Gräueltaten die seit 9/11 in zahlreichen offiziellen und geheim Folterkammern geschahen, aus versehen gelöscht haben.

Wie bitte? Ja, Sie haben richtig gehört, einfach gelöscht! So etwas kann vielleicht auf meinem privaten PC mal passieren, aber sicher nicht in einer so hoch gesicherten und durchorganisierten Organisation wie der CIA. Jeder Text wird da automatisch dutzende male gesichert und an unterschiedlichen Orten aufbewahrt. Als IT Mensch weiß ich wovon ich spreche, sogar bei kleinen Firmen ist dies üblich, geschweige den bei einer CIA.

Ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll? Aber leider kommen diese Gauner mit solchen offensichtlichen Lügen immer wieder davon. Wie lange müssen wir uns so was noch gefallen lassen? Wann werden endlich genügend Menschen erwachen und sich gegen diese Schweine erheben?

lesen Sie den Englischen Beitrag dazu auf Russia Today:  www.rt.com/usa/343380-john-kiriakou-cia-torture/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.