Gab es eine Sintflut? Vortrag von Prof. Werner Kirstein | NuoViso.TV

Die Sintflut wird in den mythologischen Erzählungen verschiedener Kulturen als eine göttlich veranlasste Flutkatastrophe beschrieben, die die Vernichtung der Zivilisation zum Ziel hatte. Prof. Werner Kirstein, Professor für Geographie an der Universität Leipzig beschäftigt sich seit Jahrzehnten schwerpunktmässig mit dem Thema Klimageographie. In seinem Vortrag geht er der Frage nach einer möglichen Sintflut mit wissenschaftlichen Ansätzen nach. Gab es tatsächlich eine Sintflut und wo hat diese stattgefunden?

Quelle: NuoViso.TV

1 comment for “Gab es eine Sintflut? Vortrag von Prof. Werner Kirstein | NuoViso.TV

  1. Gerhard Kühn
    23. Oktober 2016 at 23:43

    Sehr geehrter Prof. Kirstein,
    Meines Wissens ist der Begriff Sintflut immer mit starkem Regen assoziiert. in der Bibel werden 40 Tage genannt. ,Wasser von oben kommt aber bei Ihnen nicht vor.
    Warum nicht?
    Außer Noah hat niemand weiter überlebt. Beim Volllaufen des Schwarzen Meeres hätten aber alle die Chance gehabt, wegzurennen.
    Schwarzes Meer und Sintflut haben für mich nichts miteinander zu tun.
    Es fehlt auch eine Begründung, woher hat das Mittelmeer die Fähigkeit erhalten, so einfach überzulaufen. Das klappt am besten bei stetigem Meeresspiegelanstieg.
    Meine Argumentation in „was geschah vor 10 000 Jahren“ klingt da logischer.
    Mit freundlichen Grüßen
    G. Kühn
    Evtl. Antwort bitte an Email-Adresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.