Kategorie: Latest News

S&G 59/2016 | 29. November 2016

Die westliche Welt war fassungslos, als Donald Trump entgegen der Erwartung vieler die Präsidentschaftswahl der USA gewann. Zufall oder Kalkül? Eine Antwort dazu gibt Ihnen die dieswöchige S&G-Ausgabe 59/2016 im Artikel „US-Präsident Donald Trump – eine ganz spezielle Schachfigur der…

S&G 57+58/2016 | 22. November 2016

1. Wissen Sie schon, was der US-Friedensrat in Damaskus herausgefunden hat?
Aufgrund seiner gründlichen Vorort-Recherchen kam (wieder einmal) zu Tage, dass sich die Lage in Syrien in keiner Weise mit der Darstellung der westlichen Medien deckt. In der S&G 57/2016 kommen die verschiedenen Teilnehmer dieser Delegation zu Wort und berichten von dem, was sie in Syrien erlebt und gehört haben.

2. Haben Sie jemals davon gehört, dass seit 1945 durch US-geführte Kriege weit über 20 Millionen (!) Menschen ums Leben kamen? Nein? Dann wundern Sie sich nicht, denn diese Tatsache ist durch die US-Propagandamaschinerie medial unsichtbar gemacht worden. Gemäß Ken Jebsen – freier Journalist und Autor – weisen diese weitgehend unbekannten Fakten auf das eigentliche Bestreben der Massenmedien hin: Vernebelung der Wahrheit im Interesse globaler Machtkartelle und gegen die Interessen der Völker. Die S&G-Ausgabe 58/2016 untermauert diese Aussagen anhand ausgewählter Beispiele.

Ihr S&G-Team

S&G 57/2016

S&G 58/2016


2016_sg_57_druckoriginal_syrien

2016_sg_58_druckoriginal

KenFM am Telefon: Reiner Braun zur Planungskonferenz Stopp Ramstein 2017 – YouTube

Stell dir vor, es ist Frieden und du bist dabei!“

Ramstein 2017 wird deutlich größer als 2016. Die Auftaktveranstaltung am 8. September 2017 wartet mit Gästen auf, die für gelebte Moral stehen. Friedensaktivisten mit Rückgrat. Eugen Drewermann und Daniele Ganser sind hier die bekanntesten Personen.

Quelle: KenFM

Aber Ramstein 2017 soll vor allem breitere Bevölkerungsschichten ansprechen. Vom Bauern, über den Mittelständler bis hin zum Studenten oder der angehenden Mutter. Um diese Basis zu schaffen, muss man sie alle einbinden – frühzeitig!

Zu diesem Zweck findet am kommenden Samstag in Frankfurt a. M. im Haus des DGB eine Planungskonferenz statt. Punkt 11 Uhr geht es los, und jeder kann sich einbringen, um Ramstein 2017 mit zu gestalten.

KenFM spricht mit Rainer Braun, der seit über 40 Jahren als Friedensaktivist und Planer für den Frieden und gegen den Krieg organisiert. Es geht darum,

die Spaltung der Friedensbewegung zu überwinden und geschlossen FÜR den Frieden zu demonstrieren. Natürlich gibt es Kräfte, die enorme Probleme mit einer wieder stärker werdenden Friedensbewegung haben. Die Rüstungsindustrie und ihre verkappten Spin-Doktoren.

Komm einfach am 26.11.2016 nach Frankfurt a. M. ins Haus des DGB, Wilhelm-Leuschner-Straße 69/77, und werde Teil eines kollektiven Aufwachprozesses.
Du sollst nicht töten! Ramstein ist mit dem sechsten Gebot nicht vereinbar, Frau Merkel!

Hier der Link zur Veranstaltung: http://www.ramstein-kampagne.eu/

S&G 56/2016 | 15. November 2016

Schon das Intro der heutigen S&G-Ausgabe 56/16 hat es in sich! Der Ablauf eines Stierkampfes lässt uns verstehen, wie Ablenkungen provoziert und Schwächungen verursacht werden, um dem Tier irgendwann den Todesstoß zu versetzen. Was dem Stier letztendlich zum Verhängnis wird,…

Trump im Spiegel Assads


Nun ist es also so weit: Donald Trump tritt in wenigen Wochen sein Amt als neuer US-Präsident an. Schon frühere Kla.TV-Sendungen forderten dazu auf, auch diesen Mann kritisch im Auge zu behalten, sollte er seine Schein-Rivalin, genannt „die gefährlichste Frau der Welt“, im Endkampf ausstechen. Trump muss als nachgewiesener Freund der Clintons so lange als ähnlich gefährlich gelten, wie seine Handlungen nicht das Gegenteil beweisen…

Quelle: Trump im Spiegel Assads – Politik | Medien-Klagemauer.TV

S&G 55/2016 | 08. November 2016

In der heutigen S&G-Ausgabe 55/16 berichten wir, wie sich die Propagandamittel zur Manipulation der Bürger unter Mithilfe der Medien verfeinert haben. Wenn man seriös erscheinende Quellen genauer erforscht, kommt oft Erstaunliches zutage. Wissen Sie z.B., welche Adresse sich wirklich hinter…

S&G 54/2016 | 01. November 2016

In der heutigen S&G-Ausgabe 54/16 berichten wir über einen der wichtigsten Aspekte unseres Mediensystems, der in der Öffentlichkeit nahezu unbekannt ist: Der größte Teil der internationalen Nachrichten in allen Leitmedien stammt von nur vier globalen Nachrichtenagenturen aus New York, London,…

S&G 53 / 2016 | 26. Oktober 2016

„Das Geschäft von Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, frei heraus zu lügen, zu verfälschen, zu Füßen des Mammons (Reichtums) zu kriechen und unser Land und seine Menschen fürs tägliche Brot zu verkaufen.“ – John Swinton im Jahr 1880,…

Der große Atom Deal

700 Arbeiter, die seit über 20 Jahren damit beschäftigt sind, atomare Altlasten zu beseitigen, Tag für Tag, Schraube für Schraube: So sieht sie aus, die Realität des deutschen Atomausstiegs. Die Reportage führt an Orte, an dem die Altlasten der Atomenergie besonders gut sichtbar werden: zu den abgeschalteten Atomkraftwerken nach Biblis und Greifswald sowie 750 Meter unter die Erde, ins marode ehemalige Endlager Asse.

Quelle: Der große Atom Deal

S&G 51+52 /2016 | 18. Oktober 2016

Krisenherde ohne Ende – nicht nur außenpolitisch! Wie bedrohlich die Lage in manchen Staaten (z.B. Jemen, Iran, Syrien, etc.) wirklich ist, darüber berichten westliche Leitmedien kaum. Die S&G 51/16 zeigt klar auf, dass es sich beim Syrien-Konflikt um einen von…

Die GEZ-Lüge: Das Interview zum Skandalbuch – YouTube

Autor Heiko Schrang unterhält sich mit Jo Conrad über sein neuestes Buch „Die GEZ-Lüge“, in dem die Hintergründe der Zwangs-Rundfunkbeitrage GEZ oder BILAG untersucht werden, wohin die Gelder gehen und was die rechtlichen Grundlagen sind. Sogar die Druckerei wollte das Buch nicht drucken.

– Warum Intendanten mehr verdienen als die Bundeskanzlerin.

– Warum nur ein geringer Teil der 8,3 Milliarden Einnahmen dem Fernsehprogramm zugutekommt.

– 4,9 Millionen Menschen setzen bereits ein Zeichen und zahlen den Zwangsbeitrag nicht.

Quelle: SchrangTV

Derzeit nur im Shop erhältlich:
http://shop.macht-steuert-wissen.de/B…

 

Video zeigt apokalyptische Szenen in Paris

Von Tyler Durden für www.ZeroHedge.com, 14. Oktober

Das Paris von einst, an das man sich erinnert oder das jeder aus Werbebroschüren kennt existiert nicht mehr. Auch wenn keines der Viertel von Paris wirklich so aussieht wie im Klischee von Hollywood, so erinnern einige von ihnen mittlerweile eher an die postapokalyptischen Szenen eines dystopischen Thrillers. Ein Franzose hat mit einer verdeckten Kamera im 19. Arronissement in der Avenue de Flandres nahe der Stalingrad U-Bahnstation und in den Gebieten darum herum gefilmt und sie zeigen die zerstörerischen Auswirkungen der unkontrollierten illegalen Masseneinwanderung von jungen afrikanischen Männern nach Europa.

Gäbe es dort nicht auch eine Arbeitsinfrastruktur, dann würde man meinen, die Szene wäre Teil eines Filmes – oder eines Slums in Mogadischu. Die Strassen sind völlig vermüllt, die Gehsteige werden von Dreck und Matratzen blockiert und tausende afrikanische Männer erheben Anspruch auf die Strassen – sie schlafen und leben in Zelten wie Obdachlose.

Sofern es keine mobile Toilette in der Nähe gibt ist das öffentliche Urinieren und Defäktieren eine Normalität. Zehntausende obdachlose illegale Einwanderer, die entweder nicht registriert sind, oder auf eine Entscheidung über ihren Asylantrag warten siffen in der Stadt herum, um die Zeit totzuschlagen. Und obwohl die Wahrscheinlichkeit, dass ihnen als Afrikanern am Ende Asyl gewährt wird hoffen sie auf eine solche Entscheidung, da sie dann eine Wohnung und Sozialhilfe erhalten und Frankreich zu ihrer neuen Heimat machen könnten.

Die Bedingungen sind absolut katastrophal. Die Polizei hat aufgegeben, in diesen Gegenden zu patrouillieren während die verbliebenen Franzosen die Gebiete um jeden Preis meiden, da Verbrechen und Vergewaltigungen dort außer Kontrolle geraten sind und es gerade vor kurzem in der Nähe der Stalingrad Statin eine Massenschlägerei und Ausschreitungen gab, die es in die Nachrichten schafften.

Sollte sich der gegenwärtige Trend fortsetzen, dann werden die Franzosen in ihrer Hauptstadt und weiteren Gebieten zu einer Minderheit und Szenen wie diese werden auch auf touristische Gegenden überspringen und die letzten verbliebenen romantischen Ecken von Paris für immer verändern, an die so viele Menschen denken, wenn der Name der ikonischen Stadt fällt.

Ahh, Paris im Herbst… Weniger Massen, überall Farben, niedrigere Preise, heisse Schokolade und die Palais-Royal Gärten lieblicher denn je. Nur, da gibts ein kleines Problem:  Im Original: Scenes From The Apocalypse – Mass Immigration Ruins The Streets Of France

Quelle: http://1nselpresse.blogspot.ch