Kategorie: Ebola

„Akte EBOLA ungelöst“ – Ein Film von Hans Tolzin & Frank Höfer

Laut WHO fielen im Jahre 2014 mehr als 11.000 Menschen dem Ebolavirus zum Opfer. Präsident Obama warnte vor weiteren hunderttausenden Toten, sollte man nicht mit geballter Kraft der amerikanischen Seuchenschutzbehörde CDC die Epidemie schnellstens unter Kontrolle bringen. Militärische Kommandoposten wurden in den betroffenen Ländern Guinea, Liberia und Sierra Leone errichtet.

Hans U. P. Tolzin hat sich den Verlauf der Ebolaepidemie genauer angesehen und so stieß er auf zahlreiche Ungereimtheiten, welche die offizielle Version des Ausbruchs stark in Zweifel ziehen. Daher reiste Tolzin im Sommer 2015 zum Ground Zero des Geschehens nach Guinea. Dort war im Dezember 2013 ein zweijähriger Junge mit ebolaähnlichen Symptomen eingeliefert wurden. Seine Diagnose: Malaria positiv.

Die Symptome von Malaria und Ebola sind nahezu identisch mit Vergiftungssymptomen als auch mit den Nebenwirkungen der westlichen Pharmaprodukte, welche jüngst auch Einzug in den Waldgebieten des Dreiländerecks Westafrikas hielten. Hinweise auf mögliche Vergiftungen als Ursache für den heftigen Ausbruch fand Tolzin vor Ort in Guinea zur Genüge. Glyphosate, die man am Straßenrand kaufen kann sowie der hemmungslose Einsatz von Paracetamol & Co kann man als Ursache für die Erkrankungen nicht ausschließen – es wurde noch nicht einmal erforscht, ob es einen Zusammenhang gibt.

Quelle: NuoViso.TV

Akte EBOLA: ungelöst – Ein Film von Hans U.P. Tolzin & Frank Höfer

Laut WHO fielen im Jahre 2014 mehr als 11.000 Menschen dem Ebolavirus zum Opfer. Präsident Obama warnte vor weiteren hunderttausenden Toten, sollte man nicht mit geballter Kraft der amerikanischen Seuchenschutzbehörde CDC die Epidemie schnellstens unter Kontrolle bringen. Militärische Kommandoposten wurden in den betroffenen Ländern Guinea, Liberia und Sierra Leone errichtet.

Quelle Text: http://quer-denken.tv

Hans U. P. Tolzin hat sich den Verlauf der Ebolaepidemie genauer angesehen und so stieß er auf zahlreiche Ungereimtheiten, welche die offizielle Version des Ausbruchs stark in Zweifel ziehen. Daher reiste Tolzin im Sommer 2015 zum Ground Zero des Geschehens nach Guinea. Dort war im Dezember 2013 ein zweijähriger Junge mit ebolaähnlichen Symptomen eingeliefert wurden. Seine Diagnose: Malaria positiv.

Die Symptome von Malaria und Ebola sind nahezu identisch mit Vergiftungssymptomen als auch mit den Nebenwirkungen der westlichen Pharmaprodukte, welche jüngst auch Einzug in den Waldgebieten des Dreiländerecks Westafrikas hielten. Hinweise auf mögliche Vergiftungen als Ursache für den heftigen Ausbruch fand Tolzin vor Ort in Guinea zur Genüge. Glyphosate, die man am Straßenrand kaufen kann sowie der hemmungslose Einsatz von Paracetamol & Co kann man als Ursache für die Erkrankungen nicht ausschließen – es wurde noch nicht einmal erforscht, ob es einen Zusammenhang gibt.

Film auf DVD bestellen: http://www.nuovisoshop.de/dvd/nuovisoproduktionen/295/akte-ebola-ungeloest

Stream für NuoViso Premium-Abonnenten: http://nuoviso.tv/akte-ebola-ungeloest/

CROWDFUNDUNG: https://www.indiegogo.com/projects/akte-ebola-ungelost-dokumentarfilm-2016–3/x/10898922#/funders

Ebola ist in erster Linie eine Fehldiagnose

Von Hans U. P. Tolzin, verlag@tolzin.com Ebola ist in erster Linie eine Fehldiagnose. Eine der wahren Ursachen ist die Armut der Menschen in Westafrika. In Kombination mit zahlreichen Vergiftungsquellen (Pestizide, Industrie- und Bergbau-Chemikalien), radioaktiver Strahlung und Medikamenten-Nebenwirkungen wirkt sie sich fatal…

Aside

Liebe Leser!

Hier finden Sie einen Text zu den Impfstoffen der Zukunft, GENETISCHEN Impfungen. Ebola wird der Startschuss sein, Gentechnik direkt in den Körper zu spritzen. Es ist an der Zeit, dass die Kritik an Impfungen auch die Kreise von Menschen erreicht, die sich kritisch mit Gentechnik und ähnlichen Themen befassen.

Hiermit erklären wir Ebola für beendet!

Liebe Leser!

Auf Youtube habe ich ein neues Video zu Ebola veröffentlicht. Bitte geben Sie es bei Gefallen an möglichst viele Menschen weiter, denn der aussichtsreichste Impfstoff gegen Ebola, produziert vom größten Impfstoffhersteller und der US-Behörde CDC, ist ein genetischer Impfstoff! Der Spot ist von Ironie durchsetzt, aber anders ertrage ich dieses Thema nicht mehr und außerdem spiegelt es 1:1 den Zynismus derer wieder, die solche Pandemien planen.

Angstmache um Ebola – „Die Seuchen-Erfinder“ Hans Tolzin |Bewusst.TV 16.8.2014

Quelle: satsang – full

Angstmache um Ebola – „Die Seuchen-Erfinder“ Hans Tolzin

Dagmar Neubronner unterhält sich mit Hans Tolzin, Herausgeber des Impf-Reports, über die Medienpropaganda für die Angst vor Ebola, die vermuteten Hintergründe und das, was tatsächlich wissenschaftlich feststellbar ist.

(Hans Tolzin bittet zu entschuldigen, dass er sich in Minute 48:44 versprochen hat. Die Preisverhandlungen der Australier, auf die er sich bezieht, betrafen eigentlich die HPV-Impfstoffe und nicht die Schweinegrippe-Impfstoffe).